IAME GESCHICHTE

IAME ist Welt führend bei der Herstellung von Kart Motoren, für Amateure wie Profis. Seine Geschichte und die Zahlen beweisen es. Ein Werdegang mit 28 Welt Titel gekrönt, der das Werk ermöglicht heute 5 bis 6 tausend Motoren pro Jahr herzustellen und die Herstellungs-kapazität bis 9 tausend erreichen kann. Ein Personal mit 55 Angestellte, mehr als 30 Motoren-Typen und beinahe 50 Jahre Geschichte. Im Jahre 1958 wird in den USA das erste Karts hergestellt. Bruno Grana arbeitet in dieser Zeit bei Moto Parilla. Wenn er ihn sieht ist es Liebe auf dem ersten Blick. Er verstand sofort das Potential, dass darin steckt. In 1959 überzeugt Bruno Grana Parilla in diesem Markt und in der Kart Geschichte einzusteigen. Später mit seinem Kollege Cesare Bossaglia gründet er die Marke Komet, ganz dem Karting gewidmet. In 1968, aus der Vereinigung zwischen Parilla und Komet, entsteht das Haus IAME, für Italian American Motor Engineering, wegen den eigen Beziehungen mit den USA. Mit dem Erwerb der Marken BM und Sirio wirft, Bruno Grana, die Basis der heute tragenden Tätigkeit der Firma.

1960

IAME-Gründer Bruno Grana mit fünfmaligem Weltmeister Francois Goldstein

1968

Bruno Grana verlässt Parilla und gründet IAME. (KOMET und Parilla)

1981

Mike Wilson gewinnt seine erste Weltmeisterschaft in Parma mit einem KOMET K29

1996

Fernando Alonso gewinnt den 5 Kontinente Cup mit einem IAME / Parilla PV95

2006

Der X30 125cc Motor wird vorgestellt und wird bald zu einem der erfolgreichsten Motoren in der Geschichte des Unternehmens.

2010

IAME stellt seinen ersten Schalthebel vor und führt Bas Lammers zum Sieg im CIK / FIA Weltcup 2012 KZ1.

Motoren


Öffnungszeiten
Montag: geschlossen
Dienstag: 09:00-19:00
Mittwoch:
09:00-19:00
Donnerstag: 09:00-19:00
Freitag: 09:00-19:00
Samstag: 10:00-17:00

 


The Kart Company
Alte Lyss-Strasse 12, 3270 Aarberg / Switzerland
Tel. +41 32 389 55 10 | Fax+41 32 389 55 15

Copyright © 2018 Roughdraft-Graphix.ch